Asset Management

Wir verstehen uns als Kompetenzzentrum für die Vermögensverwaltung der Vorsorgegelder innerhalb der Migros-Gruppe.

Stimmrechtsverhalten

Der Stiftungsrat hat an der Sitzung vom 24. November 2020 Anpassungen bei den Richtlinien zur Ausübung der Stimmrechte bei Aktiengesellschaften mit Sitz in der Schweiz und im Ausland vorgenommen.

Bei der Ausübung der Stimmrechte steht nebst den finanziellen Interessen der MPK die Berücksichtigung von Umwelt-, Sozial- und Governance-Aspekten im Zentrum. Die Umweltaspekte berücksichtigen speziell auch Klimarisiken.

Die MPK vertritt die Grundhaltung, dass gemäss den Anträgen des Verwaltungsrates eine angemessene Verteilung des Unternehmensgewinns erfolgen, alle Aktionäre gleichbehandelt werden und die Vergütung des Managements auf einer transparenten Vergütungspolitik basieren sollen.

Anträge von Aktionären zur Erhöhung der Umweltverantwortung werden grundsätzlich unterstützt.

Die Ausübung der Stimmrechte in der Schweiz erfolgt wie bisher durch einen vom Stiftungsrat gewählten Stimmrechts-Ausschuss. Im Ausland erfolgt die Ausübung der Stimmrechte bei den 300 grössten Positionen durch einen standardisierten Prozess über einen unabhängigen Stimmrechtsvertreter.

Das Abstimmverhalten bei einzelnen Generalversammlungen wird nach dem Versammlungstermin auf dieser Seite bekanntgegeben.


Der Stimmrechts-Ausschuss setzt sich wie folgt zusammen:
Jörg Zulauf, Stiftungsratspräsident
Markus Maag, Vorsitzender des Anlage-Ausschusses
Christoph Ryter, Geschäftsleiter

Schweiz

Generalversammlungen 2020